Mit der Max Müller AG wertvolle Rohstoffe durch Recycling sparen

Im Bezug auf die Ressourcenschonung leistet das Baustoffrecycling einen grossen Beitrag. Mithilfe der Wiederaufbereitung von Abbruchmaterialien, Bauteilen sowie Bauabfällen werden vollwertige Baumaterialien geschaffen, die den hohen Ansprüchen unserer heutigen Zeit gerecht werden. Dabei ist es in nahezu allen Baubereichen üblich, bereits verwendete Materialien durch spezielle Verfahren wieder nutzbar zu machen. So wird unter anderem Baustahl eingeschmolzen und anschliessend neu verwertet. Im Vergleich dazu findet der Einsatz von reziklierten, mineralischen Baustoffen wie Beton noch relativ wenig Beachtung. Ein Umstand, der sich aus ökologischer Sicht schnellstmöglich ändern sollte.

Ressourcenschutz durch das Verwenden von Recyclingbeton im Bau

Insbesondere die Bauwirtschaft verbraucht in grösserem Umfang wertvolle Ressourcen wie Beton. Ob Wohnhäuser, Tunnel oder Brücken – moderne Bauwerke sind ohne diesen Baustoff kaum vorstellbar. Vor allem seine positiven Eigenschaften wie Beständigkeit machen ihn bei der Errichtung von Häusern, nahezu unverzichtbar. Allerdings lässt er sich auch ohne Qualitätseinbussen rohstoffschonend herstellen. Im Wesentlichen ist Beton ein Gemisch aus Sand, Kies, Bindemittel und Wasser. Beim sogenannten RC-Beton (Recycling-Beton) wird gebrochener Naturstein oder Kies durch eine RC-Gesteinskörnung, welche aus wiederaufbereitetem Bauschutt gewonnen wird, zum Teil ersetzt. Dank dieses Herstellungsverfahrens kann der Stoffkreislauf geschlossen werden. Das schont nicht nur die natürlichen Rohmaterialien, sondern hilft auch, den Deponieraum nicht unnötig zu vergrössern.

Welche Vorteile bietet das Recycling von Rohstoffen?

In erster Linie bieten wiederverwertete Baumaterialien den Vorzug, dass die vorhandenen Bodenschätze weniger schnell abgebaut werden und somit die Bestände geschont werden. Zum Weiteren nimmt die Anzahl der Eingriffe in der Umwelt ab, welche zwangsläufig für den Abbau von Primärmaterialien notwendig wären. Aber auch das Deponieren dieser Stoffe nach dem Rückbau darf in diesem Zusammenhang nicht vergessen werden. Neben den ökologischen Aspekten punkten aufbereitete Baumaterialien oftmals mit einem günstigen Preis. Als Beispiel ist hier der Recycling-Kies zu nennen, mit dessen Hilfe Bauherren umweltschonend, effizient und kostenbewusst bauen können. Im Vergleich zum herkömmlichen Kies erfüllt er mindestens die gleichen Qualitätsanforderungen und ist in mancherlei Hinsicht sogar besser. So weist er unter anderem eine höhere Tragfähigkeit auf und lässt sich mühelos verdichten.

Wo werden die aufbereiteten Baustoffe eingesetzt?

Recyclingbaustoffe kommen in erster Linie im Wege- und Strassenbau zum Einsatz. Im Wesentlichen sind hier folgende Bereiche zu nennen:

  • Bodenaustausch
  • Pflasterbettungen
  • Strassenbau
  • Baustellenzufahrten
  • Lärmschutzwälle

Aufgrund der Tragfestigkeit und Griffigkeit ist die Verwendung von Recycling-Kies im Feld- und Forstwegebau äusserst vorteilhaft. Durch seine einzigartige Gesteinsstruktur, die beim Wiederaufbereitungsprozess entsteht, eignet er sich besser als herkömmlicher Kies.

Profitieren Sie vom Angebot der Max Müller AG

Sowohl in gewerblichen und privaten Gebäuden als auch im Strassenbau stecken oftmals wertvolle Materialien. Ganz gleich, ob Betonabbruch, Bauschutt, Belagsaufbruch oder Mischabbruch: Die Max Müller AG kümmert sich mit Kompetenz sowie langjähriger Erfahrung um die fachgerechte Entsorgung Ihres Abfalls. Oder haben Sie Bedarf an RC-Kies oder RC-Betongranulatmischungen? Auch dann sind Sie bei uns richtig, denn wir bieten ein breites Angebot an hochwertig aufbereiteten Baumaterialien.