Max Müller AG – seit 1942

1942

Gründung einer Fuhrhalterei mit 11 Pferden und einem Traktor.

1959

Kauf des ersten Muldenwagen in der Stadt St. Gallen.

1966

Umwandlung in die Aktiengesellschaft Max Müller AG.

1974

Fahrzeugbestand erreicht die stolze Zahl 50
Bezug des neuen Betriebsgebäudes inkl. Werkstatt an der Martinsbruggstrasse 98
Projekt: Neubau Autobahn St. Gallen – Rorschach

1979

Verlegung der Büroräumlichkeiten von der Buchentalstrasse an die Martinsbruggstrasse 98.

1982

40-Jahr-Jubiläumsfeier.

1984

Inbetriebnahme der ersten EDV-Anlage.

1987

Übernahme der Geschäftsleitung durch Walter Schwarzkopf, Herisau.

1988

Der Firmengründer Max Müller stirbt im Alter von 75 Jahren.

1995

Eröffnung Entsorgungs- und Sortieranlage, Martinsbruggstr. 102

1996

Erwerb Bauland Martinsbruggstr. 91; Recycling-Center.

1998

Eröffnung Recycling-Center an der Martinsbruggstr. 91
Umwelt- und Qualitätsmanagement Zertifizierung nach ISO 9002/14001

1999

ARGE Transporte A1 St. Gallen
Sanierung Autobahn A1 St. Gallen – Münchwilen,
Gesamtkoordination

2002

Übernahme der Geschäftleitung durch Daniel Müller
Erneuerung des Umwelt- und Qualitätszertifikats
nach ISO 9001/14001
Erwerb der Transport-Lizenz für die EU
Erwerb Gefahrengut-Lizenz im Strasssen- und Eisenbahnverkehr für die EG

2004

Eröffnung Entsorgungs- und Sortieranlage, Martinsbruggstr. 102

2006

Eröffnung Entsorgungs-Center Ost (ECO) in Zusammenarbeit mit dem Entsorgungsamt der Stadt St. Gallen.
Erstellung Kiesboxen im R-Center für die Lagerung von trockenen Materialien.
Anschaffung der ersten EURO-5 Fahrzeuge, ein Welaki und ein Sattelschlepper.

2007

Recycling-Center, zusätzliche Waage (60 to, 18 m)

2008

Produktion von Recycling-Magerbeton

2009

Bodenbefestigung im Recycling-Center

2010

Neubau Bohrschlammanlage, Inbetriebnahme 2011

2011

Neues Segment: Saugbagger

2014

Inbetriebnahme eigenes Kanal-TV

2015

Recycling-Center, zusätzliche Kiesboxen

2016

Ausbau Bohrschlamm-Anlage mit neuester Technik